News

  • The Aesthetic of Otherness: Meeting at the boundary in a desensitized world  Gemeinsame Konferenz von EAGT und AAGT vom 22. September – 25. September 2016 in Taormina (Sizilien)
    Vom 22. September – 25. September 2016  veranstalten die EAGT (European Association for Gestalt Therapy) und die AAGT (Association for the Advancement of Gestalt Therapy) eine gemeinsame Konferenz in Taormina (Sizilien):
    http://www.taorminaconference2016.com/eng/

     

  • Gestalttherapie – Gesundheit und Lebensqualität in Zeiten des Wandels
    Jahrestagung der Deutschen Vereinigung für Gestalttherapie (DVG) am 06. – 08. Mai 2016 in Pforzheim
    Unsere Arbeits- und Lebensbedingungen haben sich in den letzten Jahrzehnten drastisch verändert. Phänomene wie Ressourcenverknappung, Arbeitsverdichtung, steigende Informationsflut und Komplexität schaffen neue Realitäten, die enorme Herausforderungen für unsere Gesundheit und Lebensqualität darstellen. Es wird mehr und mehr deutlich: Mehr vom Gleichen funktioniert nicht mehr. Neue Wege, Werte und Kompetenzen sind gefragt – individuell, gesellschaftlich, politisch und ökonomisch.
    Wie kann der Gestaltansatz mit seinen Konzepten, Vorgehensweisen und Werten beitragen zu nachhaltiger Gesundheit und Lebensqualität in Zeiten des Wandels?
    Außerdem wirft die Tagung einen Blick zurück und nach vorn im Jubiläumsjahr 65 Jahre Gestalttherapie und 30 Jahre DVG: Wie hat sich Gestalttherapie gewandelt in den Jahren ihres Bestehens? Welche Konzepte werden gerade jetzt hochaktuell, welche haben nicht mehr die Bedeutung, die sie in einem anderen historischen Kontext hatten? Was sehen wir heute anders als die Gründungsväter und –mütter? Welche Veränderungen braucht die DVG, um den Gestaltansatz weiterhin erfolgreich vertreten zu können?
    Weitere Informationen und das Anmeldeformular finden Sie auf der Tagungswebseite www.dvg-tagung2016.de

 

  • Bundestagspetition „Therapievielfalt für Deutschland“ –
    Warum wir eine Rechtsreform brauchen

    Ende Oktober 2014 wurde die Bundestagspetition „Therapievielfalt für Deutschland“ wie geplant eingereicht.
Wider Erwarten wurde die Petition vom Petitionsausschuss abgelehnt mit der Begründung, dass nicht der Bundestag, sondern der G-BA (Gemeinsamer Bundesausschuss der Vertragsärzte, Vertragszahnärzte, gesetzlichen Krankenkassen, Krankenhausvertreterund Psychotherapeuten) zuständig sei.
Der G-BA ist ein untergesetzliches Gremium der ärztlichen und psychologischen (etc.) Selbstverwaltung im deutschen Gesundheitswesen. Er ist durch den Gesetzgeber beauftragt, über den Leistungsanspruch der gesetzlich (das heißt zwangsweise) krankenversicherten Menschen in Deutschland zu entscheiden, ohne dass diese eine Chance auf Mitsprache haben. Dies bedeutet nichts anderes, als dass gewichtige Fragen, die die Gesundheit der Bevölkerung betreffen, nicht von einem demokratisch legitimierten Gremium entschieden werden. Dieses Gremium ist auch nicht demokratisch abwählbar, wenn es z. B. nicht primär im Sinne des Patientenwohls entscheidet, sondern einseitig Interessengruppen bevorzugt, andere entrechtet und in seinem Geltungsbereich das Grundgesetz aufhebt.
Weitere Informationen hier: http://www.therapievielfalt-fuer-deutschland.de

 

  • Gestalttage 2015

    „KÖRPER – SELBST – ERFAHRUNG.“
    Zur Theorie des „leiblichen Selbst“ und ihren praxeologischen Konsequenzen für die Psychotherapie. 23.-24.01.2015, Graz
    ÖAGG Fachsektion für Integrative Gestalttherapie

    Das Körper-Seele-Geist-Problem beschäftigt die Geistesgeschichte seit vielen Jahrhunderten. In den letzten Jahren erhält die psychotherapeutische Diskussion durch die Erkenntnisse der Neurowissenschaften wesentliche Impulse, die aber auch die Gefahr in sich bergen, das Problem naturwissenschaftlich zu reduzieren.
    Besonders traumatherapeutische Ansätze – aber nicht nur sie – zeigen die Notwendigkeit, den „Körper“ in psychotherapeutische Vorgangsweisen einzubeziehen. Der Leib als psychosomatische Einheit soll aus verschiedenen Perspektiven betrachtet und durch unterschiedliche therapeutische Vorgangsweisen erfahrbar gemacht werden.
    Weitere Informationen finden Sie hier.

     

 

 

  • 11. EAGT-Tagung in Krakau 20.-22. September 2013, in Krakau (Polen)
    11. Konferenz der European Association for the Gestalt Therapy (EAGT).
    The heART of connecting Co-creating individuals and communities.
    Information und Anmeldung unter: http://www.11eagtkrakow.com/