Über Mich

 

 

 

 

IMG_1103-1

Oliver Baiocco

 

Mein Weg zum Gestatttherapeut und Coach war lang. Nach Schule, einer Ausbildung zum Maschinenschlosser und anschließender Tätigkeit in einem Stahlwerk, entschied ich mich mein Leben zu ändern und holte mit 24 Jahren zuerst mein Abitur nach. In Duisburg und Bologna habe ich dann Politikwissenschaft, Volkswirtschaft und Italianistik studiert und als Dipl. Sozialwissenschaftler abgeschlossen. In meinen beruflichen Tätigkeiten als Projektleiter und in verschiedenen leitenden Funktionen habe ich mich seit 1992 kontinuierlich mit den Themen Beratung und Lernen beschäftigt und als Berater und Referent gearbeitet. Mittels laufender Weiterbildungen baue ich meine Qualifikationen in diesem Bereich kontinuierlich aus.
Meine beratende Arbeit ist tief geprägt von dem sogenannten „Gestaltansatz“, einem pädagogischen und therapeutischen Verfahren zur Persönlichkeitsentwicklung, das von den deutschen Psychoanalytikern Fritz und Lore Perls und dem amerikanischen Intellektuellen Paul Goodmann entwickelt wurde und das zu einem zentralen Zweig der Humanistischen Schule der Psychotherapie gehört.

Ausbildung/ Weiterbildung

  • Studium der Sozialwissenschaften an der Universität Duisburg und Bologna (It)
  • Systemische Führungskompetenz
    Fortbildung 2017, Move Organisationsberatung, Münster
  • Integrative Leib- und Körpertherapie
    1 jährige Weiterbildung beim FPI-EAG, Hückeswagen
    (H.Petzold/ I.Orth/ M.Rosenkranz)
  • Gestalttherapie
    5 jährige Weiterbildung beim Kontakte Institut, Herzogenrath
    (A.Vollmer/ I.Rawe/ F.Schierenberg, L.Firneburg)
  • Coaching in Organisationen
    1 jährige Weiterbildung der Akademie Remscheid
    (K.Richter)
  • ProfilCoaching und GestaltCoaching
    1 jährige Weiterbildung beim Kontakte Institut, Herzogenrath
  • Mediation
    Weiterbildung beim Forum Demokratie, Düsseldorf
  • Psycho-Soziale Beratung/ Counseling
    2 jähriges Weiterbildungsstudium an der Fern-Universität Hagen und DGVT
  • Rollenspielpädagogik und szenische Gruppenverfahren
    2 jährige Weiterbildung der Deustchen Gesellschaft für Rollenspielpädagogik und Szenischen Gruppenverfahren (DGRS)

Teilnahme an: Veranstaltungen – Seminaren – Workshops

  • Gestalttherapeutische Familienaufstellung
    09.Juni 2018, Bonn
    Kurt Schröter
  • „Spaltung“ ist auch keine Lösung!
    Wie kann Gestalttherapie auf die gesellschaftlichen Herausforderungen reagieren?
    DVG Jahrestagung 2018, Schwerin. 11. – 13.5.2018
    http://www.dvg-tagung2018.de/
    Vortrag: Technologische Transformation –
    Auswirkungen auf Gesellschaft, Individuum und Beratung
    mit Heinz Brasch
  • Contemporary Gestalt Therapy Training Workshop for Therapists
    Dublin 23rd -26th November 2017
    Robert W. Resnick Ph.D. & Rita F. Resnick, Ph.D.
    Gestalt Associates Training Los Angeles
  • Kernkompetenzen in der vielfältigen Praxis der Gestalttherapie
    D-A-CH-Tagung
    26.-28. Mai 2017 in Basel (Schweiz)
  • The Aesthetic of Otherness: Meeting at the boundary in a desensitized world  Konferenz von EAGT und AAGT
    22. September – 25. September 2016 in Taormina (Sizilien)
  • „Känkungen – Verständnis und Bewältigung alltäglicher Tragödien“
    Workshop mit Frank-M. Staemmler
    Sommerworkshop Däumling Insitut 2016
  • „Gesundheit und Lebensqualität im Wandel der Zeit.“
    DVG Jahrestagung 2016, Pforzheim
    www.dvg-tagung2016.de
  • Netzwerktreffen Berater und Coaches
    Akademie Remscheid, 2015
  • „Hysterie – Die Angst vor Zurückweisung“
    Hans-Peter Röhr, Tagung, bak – Bistum Aachen 2015
  • Integrative Lebenstil-Arbeit I
    Seminar mit Prof. Dr. H.Petzold, FPI-EAG, Hückeswagen, 2015
  • „Anerkennung – Sehen und gesehen werden“
    DVG Jahrestagung 2013, Bonn
  • „Altruismus . Zwischen Angrenzung und Ausgrenzung“
    DGfC Jahrestagung 2013, Remscheid
  • Scham im therapeutischen Prozess“ ‚
    Workshop mit
    Lynn Jacobs, Ph.D. (Los Angeles),
    Zentrum für Gestalttherapie Würzburg 2013
  • Narzismus – Das innere Gefängnis“
    Hans-Peter Röhr, Fachklinik Fredeburg, Tagung, bak – Bistum Aachen 2011
  • In Organisationen (über-) leben“
    Auswirkungen von Umstrukturierungsprozessen in Organisationen,
    Fachtagung der Akademie Remscheid 2007
  • Den Vorrang hat der Mensch“ – Alternativen zum Neoliberalismus
    Fachtagung der Internationalen Erich-Fromm-Gesellschaft e.V. 2007

 

Seit 2004 Tai Chi Chuan in der Tradition der Familie Yang, „Yang-Stil“
Mitglied der „International Tai Chi Chuan Association“.
http://www.taichiduesseldorf.de/
http://www.itcca.com/en/europe

 

Seit 2013 Klassischer Gesang bei Konstantinos Stavridis, Köln